natur&ëmwelt
Vitex

Aus mediterraner Garten in Schwebsingen

Wechseln zu: Navigation, Suche

Mönchspfeffer (Vitex agnus-castus)

blühender Mönchspfeffer

Der Mönchspfeffer (Vitex agnus-castus) ist eine Pflanzenart der Gattung Vitex aus der Familie der Lippenblütler (Lamiaceae). Er wird in der Umgangssprache auch Keuschbaum, Keuschlamm oder Tanis genannt, weil er angeblich den Geschlechtstrieb abschwächt. Da die reifen Früchte einen scharfen, pfefferartigen Geschmack besitzen hat sich die Verwendung der Pflanze in den mittelalterlichen Klöstern rasch etabliert. Diese Wirkung ist aber bereits seit der Antike bekannt und beschrieben. Die mittelalterlichen Mönche konnten folglich eine Abmilderung des Verlangens nach fleischlischer Lust durchaus mit der Steigerung der kulinarischen Lust wett machen.

Ausführliche Bescheibung des Mönchspfeffers bei der deutschen Wikipedia.

Oeuvre Nationale de Secours Grande-Duchesse Charlotte

 

Miselerland Leader Commune de Schengen EU Ministère de l'agriculture, de la viticulture et du développement rural

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes: Europa investiert in die ländlichen Gebiete.

2009-2012

Ministère du Développement durable et des Infrastructures Département Environnement

2014-2018

 


Mediterraner Garten
89, route du vin
5447-Schwebsange
Tel: 26 66 55 37

Wegen Obstsortenausstellung
bis Sonntag 7. Oktober geöffnet

geöffnet während der Saison
1. Mai bis 30. September
Donnerstag und Freitag
jeder 1. Sonntag im Monat
und an Feiertagen
14.00 bis 17.00h


Wo finden Sie uns?

Veranstaltungen
Demnächst
Weiter »

.