natur&ëmwelt
Alte und neue Obstsorten der Region

Aus mediterraner Garten in Schwebsingen

Wechseln zu: Navigation, Suche

Alte und neue Obstsorten der Region

DSCF5390 2.JPG
Ausstellung alter und neuer Obstsorten der Region
20. bis 29. September 2013
täglich
14.00 bis 17.00 Uhr

In diesem Jahr findet wieder eine Ausstellung alter, regionaler Apfel- und Birnensorten im umgebauten Gebäude des Zentrums für ökologische Gartenkultur statt.

Seit Jahren führt natur&ëmwelt Naturschutzprojekte zum Erhalt, zur Neuanlage und zur Nutzung von Bongerten landesweit durch. Besonders im Osten des Landes, der historisch wohl bedeutendsten Bongertenlandschaft Luxemburgs will natur&ëmwelt mit einer Ausstellung lokaler Apfel- und Birnensorten auf diesen gartenkulturellen Schatz der Region hinweisen.

Gleichzeitig werden aber auch neue Obstsorten gezeigt, die derzeit von Co-labor zur Produktion von Bio-Tafelobst in der Region Schengen erprobt werden.

Die Ausstellung findet im neuen Gebäude statt.

Ausstellungseröffnung
Freitag den 29. September
19.00 Uhr


Geschmackssache - Goldparmäne und Gute Luise

Donnerstag 26. September
19.00 bis 21.00 Uhr
In den Ausstellungsräumen findet ein Abend mit Verköstigungen zahlreicher traditioneller Apfel- und Birnensorten statt. Unter der fachkundigen Anleitung von Richard Dahlem entdecken sie die geschmackliche Vielfalt alter Obstsorten.

Unkostenbeitrag: 5 Euro


Während der gesamten Zeit der Ausstellung können Besucher eigene Äpfel und Birnen zur Sortenbestimmung abgeben. Gegen einen Unkostenbeitrag von 5 Euro/Sorte werden die Früchte von einem anerkannten Pomologen bestimmt und Ihnen die Sortennamen mitgeteilt.

Bitte geben Sie zum Bestimmen pro Sorte jeweils 5 gut ausgebildete, wurmfreie Früchte mit.


Weitere Infos und Aktionen von natur&ëmwelt rund um den Bongert finden sie auch auf der Seite www.bongert.lu oder der Seite von natur&ëmwelt.



Neben dem Besuch der Ausstellung können Sie aber auch den mediterranen Garten besichtigen um dort ein paar herbstliche Eindrücke zu sammeln oder einige exotische Früchte wie Kakis, Kiwis und Indianerbananen kennenlernen.

Oeuvre Nationale de Secours Grande-Duchesse Charlotte

 

Miselerland Leader Commune de Schengen EU Ministère de l'agriculture, de la viticulture et du développement rural

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes: Europa investiert in die ländlichen Gebiete.

2009-2012

Ministère du Développement durable et des Infrastructures Département Environnement

2014-2018

 


Mediterraner Garten
89, route du vin
5447-Schwebsange
Tel: 26 66 55 37

Wegen Obstsortenausstellung
bis Sonntag 7. Oktober geöffnet

geöffnet während der Saison
1. Mai bis 30. September
Donnerstag und Freitag
jeder 1. Sonntag im Monat
und an Feiertagen
14.00 bis 17.00h


Wo finden Sie uns?

Veranstaltungen
Demnächst
Weiter »

.